Mykket Morton veröffentlichen letzten Teil ihrer “Journey To ____” Doku – [Premiere]

Die Kasseler Band Mykket Morton liefert der Welt zur Zeit seltene Einblicke in das Leben, Arbeiten und manchmal auch das Scheitern einer Band. Heute feiert bei uns der dritte und letzte Teil ihrer “Journey To _____”-Doku Premiere!

Mykket Morton – Journey To ____ – Teil 3

Schaut man sich im Musikbusiness um, so scheinen die Regeln für die Veröffentlichung neuen Materials gesetzt: Zunächst unzählige Monate im stillen Kämmerlein beim Songwriting; dann mysteriöse Prozesse hinter den verschlossenen Türen eines Studios; monatelanges Teasern und dann endlich: Neue Musik – perfekt durchgeplant, in monatelanger Arbeit befreit von allen Fehlern. Makellos, schön. Erwartbar langweilig.

Aber es geht anders: Die vier Musiker von Mykket Morton lassen die Welt zur Zeit in einer dreiteiligen Doku unmittelbar an der Entstehung ihrer Musik teilhaben.

Gefilmt von Till Krüger entstand Anfang des Jahres ein ungewohnt ehrliches Portrait, das von Euphorie bis Frustration alle Facetten des Aufbruchs in ein neues Kapitel einer Band einfängt. Parallel dazu veröffentlichen die Kasseler außerdem kurzzeitig völlig ungeschönte Arbeitsdemos auf ihrer Homepage. Songs, die bei weitem noch nicht das “fertige Produkt” sind. Songs, die das Risiko eingehen, nicht zu gefallen.

Aber genau das scheint es zu sein, was Mykket Morton mit diesem Projekt erreichen wollen. Sie begreifen ihre Musik eben nicht als ein Produkt, das “fertiggestellt” werden muss. “Work in progress” ist für sie kein zu überwindendes Stadium, sondern Identität.

Chris Umbach

Gründer von reissnadel.com - studierte, neben dieser Sache mit Musik, irgendwas mit Flugzeugen im Norden Deutschlands und geht, ab und an, auf orangefarbener Schwalbe auf Reisen.