Overcoats im Maze-Club in Berlin [Konzert]

Nachdem wir euch letzten Monat schon äußerst angetan das Debütalbum „YOUNG“ von der New Yorker Band Overcoats vorgestellt haben, wollten wir natürlich auch herausfinden, ob Overcoats live auf der Bühne genauso überzeugen kann wie im Studio.

Ich begebe mich also vergangenen Montag bei strahlendem Sonnenschein in Berlin nicht wie scheinbar alle anderen Menschen nach draußen, um die Abendsonne zu genießen, sondern in einen kleinen dunklen, immerhin halb mit Menschen gefüllten Kellerraum im Maze, einem kleinen Kunst- und Kulturraum mitten in Berlin, um Hana Elion und JJ Mitchell, alias Overcoats zu sehen und zu hören.

Review: Overcoats – „Young“

Pünktlich um halb 9 betreten Hana und JJ ganz in weiß gekleidet die Bühne, Hana mit verletztem Fuß und auf Krücken. Sogleich kündigt sie an, dass sie heute Abend wohl viel mit den Armen tanzen wird. Bevor der erste Song gespielt wird, umarmen sich die beiden Frauen lange, es wirkt fast wie eine rituelle Handlung, die vor jedem Konzert gemacht wird, die Zuschauer warten geduldig ab, bis es losgeht.

Hana und Elion spielen alle Songs ihres Albums beinahe perfekt durch. Jeder Ton sitzt, beide sind genau aufeinander abgestimmt, singen sich an, lächeln sich zu und lassen keine Zweifel offen, dass es sich bei ihrer Beziehung um eine ganz besondere Freundschaft und Verbindung handelt. Wie wichtig den beiden die Freundschaft zwischen zwei Frauen ist, erklärt JJ dem Publikum kurz zwischen zwei Songs mit einem Appell an alle Frauen, sich gegenseitig zu unterstützen und sich nicht als Konkurrentinnen zu sehen- einer von nicht allzu vielen Momenten in denen die beiden etwas mehr mit dem Publikum interagieren.

Die meiste Zeit sind sie in ihre Musik vertieft und singen mit sicherer Stimme ruhig und authentisch ihre Songs. Ein schönes Konzert, definitiv. Schöne Texte, schöne Melodien und die Möglichkeit, die Augen zu schließen und sich aus dem kleinen Kellerraum wegzuträumen. Wer das Album schon gut kennt, wartet aber leider vergeblich auf neue Impulse oder Interpretationen der Songs. Overcoats weichen kaum von den Albumversionen ab, was zwar dafür sorgt, dass sie alle Lieder fast fehlerfrei über die Bühne bringen, was aber auch das große Potenzial von Live-Auftritten, nämlich die künstlerische Freiheit zu nutzen und zu zeigen, was noch so alles in den Songs stecken kann, ungenutzt lässt. Ein paar Mal greift Hana zur Gitarre, der Rest der Musik  kommt vom Synthesizer.

Von ihrer perfekten Performance weichen die beiden nur einmal ab, als Hana während ihrem deutlich flottesten und tanzbarsten Song „Leave The Light On“ auf einmal nicht mehr aufhören kann zu lachen. Wer die beiden Frauen bis dahin nicht extrem sympathisch fand, tut es spätestens jetzt. Dass sie es lieben, gemeinsam Musik zu machen, sieht man ihnen auf jeden Fall an und nimmt man ihnen zu hundert Prozent ab. Und durch die einfache Schönheit ihrer Songs und ihre sympathische Art wird das Ausbleiben von neuen Songs oder Variationen ihrer veröffentlichten auch schon wieder wettgemacht.
Eine politische Message gibt es für die Zuschauer auch noch: „The future is female“ kündigt JJ an, nach dem Konzert gibt es Pullover mit der Aufschrift „women rule“ zu kaufen.

Nach Berlin ist nun Paris der nächste Stopp für Overcoats und dann die ganze Welt, erklärt Hana mir nach dem Konzert mit einem Augenzwinkern. An neuen Songs wird auch schon geschrieben, gerade noch am vorigen Tag im Hotelzimmer in Berlin. Ihre nächsten Konzerte in Deutschland sind wohl leider erst wieder im Herbst- vielleicht sind bis dahin ja ein paar neue Lieder zu träumen dabei. 

Linda Ann Davis

Überzeugte Feministin und Weintrinkerin. Reist durch die Welt so viel sie kann und studiert nebenher noch ein bisschen Philosophie und Politikwissenschaft.

One thought on “Overcoats im Maze-Club in Berlin [Konzert]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s