Loifior – „Road To Manchester“ [Premiere]

Loifior ist eine Band aus dem überschaubaren Lüneburg; eine Band mit großen Ambitionen und verdrehtem Heimatgefühl, wie es scheint. Denn eigentlich müssten die vier Jungs eher von der heiligen Musikinsel Englands kommen. Jedenfalls wenn es nach der Musik ginge, die sie auf ihre Debüt-EP “Nordlichter” gepackt haben.

Die klingt mehr nach dem schwertrunkenen, rohen Norden Englands als nach gemütlichem Hansestädtchen und ereignisarmen Flachland. Dunkler Post-Punk und New Wave tönen, wann immer Loifior die Amps anschmeißen – untypisch gepaart mit deutschen Texten, die unerwartet gut in diesem Kontext funktionieren.

Statt mit harten Vokalen zu werfen, schmeichelt der Gesang auf „Nordlichter“ so sehr, wie es unsere Sprache eben gerade noch zulässt. Untermalt von solidem Beiwerk des vergötterten Stils von Bands wie Joy Division, The Rakes oder White Lies, spielt es bei Loifior eigentlich keine Rolle mehr, dass das lyrische Ich nicht wie gewohnt im Englischen zu uns spricht.

Zum möglichen Problem, wird das ganze erst wieder, wenn die Band trotz ihrer unweigerlich offensichtlichen Herkunft unbedingt durch England touren möchten. Durch das Land, dem das von ihnen bediente Genre so heilig ist wie dem Katholiken sein Papst.

2015 versuchten sie es trotzdem und weil ihnen die Waghalsigkeit ihres Trips wohl bewusst war, nahmen sie eine Filmcrew von GRANARTE mit.

Mit deren Hilfe entstand unter dem Titel “Road To Manchester” eine Doku, die einen so ehrlichen und ungeschönten Blick auf das Leben einer jungen Band wirft, wie er für außenstehende bisher sehr selten war. Von der Euphorie und Ahnungslosigkeit im Tourbus vor einer Show bis zum absurden Kontrast zwischen Glückseligkeit und Rumgezicke beim Abbau danach.

Wir freuen uns sehr, heute die dritte Episode des Films prämieren zu dürfen, in dem die finale Etappe der “Road To Manchester” eventuell zu scheitern droht:

Was bisher geschah bei “Road To Manchester”: Die ersten beiden Episoden der Doku über die vier Lüneburger, die sich dem Land der populären Gitarrenmusik stellen wollten, gibt es bei unseren Freunden von The Pick und Schallgeflüster zu sehen.


Verlosung

Außerdem verlosen wir 2 Exemplare von “Nordlichter” auf CD. Zum Gewinnen einfach unsere Facebook-Page und den hier eingebetteten Post liken. Teilnahmeschluss ist am 30.03.2017. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Viel Glück!

Chris Umbach

Gründer von reissnadel.com - studierte, neben dieser Sache mit Musik, irgendwas mit Flugzeugen im Norden Deutschlands und geht, ab und an, auf orangefarbener Schwalbe auf Reisen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s