Von Wegen Lisbeth – Grande [Album-Review]

Sie haben als Kinder auf altem klapprigem Equipment erste musikalische Gehversuche gestartet, als Jugendliche Dinge angesammelt, die zwar Töne machen können, aber von den meisten wohl als Elektroschrott bezeichnet würden, zwei EPs aufgenommen und Weihnachtsbäume geklaut. Sie haben in den letzten Jahren in den ranzigsten Clubs gespielt, die Herzen und Beine unzähliger Studentinnen (und Studenten) gewonnen und brüllten dabei immer lauter und deutlicher aus dem Haufen der “absoluten Geheimtipps”. Jetzt, endlich, knallt der Korken und die zur Zeit wohl am meisten gefeierte Indiepop Band der studentischen Bohème Von Wegen Lisbeth – deren Namen abgekürzt irritierenderweise der langweiligste und unbohèmigste Studiengang überhaupt ist – legt am Freitag ihr Debütalbum auf den Tisch. Grande heißt das gute Stück. 14 Songs ist es lang. Und um es direkt in den Worten von Von Wegen Lisbeth zusammenzufassen: “Das ist nice. Das ist nice!”Von Wegen Lisbeth Grande Cover

“Oh nein. Was ist wenn diese Linda von Tinder mich anlügt und eigentlich Kinder will? Und dieser Stream hier buffert auch schon seit ‘ner Stunde.” – Der Untergang des Abendlandes, Von Wegen Lisbeth

Sogar sehr nice. Grande ist der auf Tonträger gepresste Beweis dafür, dass mit dem Vertrag beim Major nicht zwangsläufig der kreative Tod einer Band daherkommen muss. Wer die Berliner Jungs in der Vergangenheit live gesehen und danach ihre selbstgeschusterte Und plötzlich der LachsEP gehört hat, ahnte schon, was passieren könnte, gäbe ihnen doch nur jemand genug Zeit und Geld, jede noch so bescheuert wirkende Idee auszuarbeiten und auf ihren hundert Instrumenten in bestechend tanzbaren Indie zu verwandeln. Danke schon mal dafür, Sony!

“Becks Ice schmeckt auch zu Hause, genauso nach Brause wie hier” – Becks Ice, Von Wegen Lisbeth

Denn wo die Musik von Von Wegen Lisbeth, dank dem oben schon erwähnten “Elektroschrott”, schon bisher meilenweit vom simplen “Gitarre, Schlagzeug, Bass, fertsch” entfernt war, regieren jetzt Samples. Und Samples. Und, achja, verdammt gute Samples. Alles ist bunt, schnell, tanzbar und textlich – und das ist hier die einzige angebrachte Formulierung – durchaus gewitzt. Wenn wir wollten, könnten wir sagen Von Wegen Lisbeth sind die Wir Sind Helden 2.0. Nur statt Lehrer der Nation sind sie eher die Psychologen der “Generation Y”. Denn außer dem überzeugendsten Titel zum Untergang des Abendlandes seit es die AfD gibt, kümmern sich die fünf Berliner auf Grande lieber um die wirklich wichtigen Probleme aller seit 1985 Geborenen: Onlinedating, Selbstverwirklichung, die richtige Gestaltung des eigenen Lebenslaufs und die Verdrängung der Angst vor alldem. Auch wenn ich gehört habe, dass da eventuell eine zweite, tiefere Ebene unter dieser offensichtlichen Belanglosigkeit versteckt sein könnte. Aber wie gesagt: Bloß gehört.

“Ist die Snooze-Funktion von meinem Handy die Erfindung des Jahrhunderts? Warum rennt hier jeder weiter? Viel zu weit und keinen wundert’s?” – Komm mal rüber bitte, Von Wegen Lisbeth

Von Wegen Lisbeth – Tourdaten:

  • 16.09.2016 Rostock, Helgas Stadtpalast
  • 17.09.2016 Berlin, Lido
  • 22.09.2016 Kiel, Max Nachttheater
  • 24.09.2016 Münster, Gleis 22
  • 26.09.2016 Köln, Gebäude 9
  • 28.09.2016 Essen, Zeche Carl
  • 29.09.2016 Bremen, Lagerhaus
  • 30.09.2016 Hannover, Lux
  • 06.10.2016 Braunschweig, Eule
  • 07.10.2016 Leipzig, Werk 2
  • 08.10.2016 Dresden, Pushkin Club
  • 10.10.2016 Innsbruck (AT), Weekender
  • 11.10.2016 Wien (AT), Chelsea
  • 12.10.2016 München,  Ampere
  • 14.10.2016 Freiburg, Jazzhaus
  • 15.10.2016 Zürich (CH), Exil
  • 17.10.2016 Heidelberg, Halle 02
  • 19.10.2016 Stuttgart, Keller Klub
  • 20.10.2016 Frankfurt am Main, Das Bett
  • 21.10.2016 Aachen, Musikbunker
  • 22.10.2016 Saarbrücken, Garage
  • 24.10.2016 Düsseldorf, Zakk
  • 26.10.2016 Würzburg, Cairo
  • 27.10.2016 Fulda, Kulturkeller
  • 28.10.2016 Erfurt, Franz Mehlhose
Chris Umbach

Gründer von reissnadel.com - studierte, neben dieser Sache mit Musik, irgendwas mit Flugzeugen im Norden Deutschlands und geht, ab und an, auf orangefarbener Schwalbe auf Reisen.

2 thoughts on “Von Wegen Lisbeth – Grande [Album-Review]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s