Ja Ja Ja – A Nordic Affair [News]

Sieht man die letzten Jahrzehnte in die Vergangenheit zurück, erstellt eine Liste mit den besten Bands, die einem so über den Weg gelaufen sind und packt sie dann einfach mal herkunftsorientiert auf eine Landkarte, wird schnell klar, dass der Norden die Nase aus irgendeinem Grund verdammt weit vorne hat! Kein Wunder also, dass sich ein paar kluge Köpfe gedacht haben, es sei clever diesem Phänomen eine eigene Bühne zu geben und 2009 in London die Ja Ja Ja Konzertreihe ins Leben gerufen haben. Seit 7 Jahren treten dort einmal im Monat drei Bands /Künstler auf, von denen die Macher behaupten, dass man definitiv nochmal von ihnen hören wird. , Rangleklods, Marit Larsen und Aurora geben den Veranstaltern da jedenfalls schon mal recht! 2014 startete das ganze dann in Berlin und seit Ende letzten Jahres werden endlich auch die Norddeutschen in Hamburg mit feinster skandinavischer Popmusik versorgt.

Am 13.04 findet der nächste Konzertabend in Hamburg im Molotow statt. Einen Abend später, am 14.04, spielen die gleichen Bands im Musik & Frieden in Berlin und wir erwähnen Ja Ja Ja hier, weil sie sich diesmal bei der Auswahl der Künstler selbst übertroffen haben!

CTM

Cæcilie Trier Music. Einfacher als die Dänische Cellistin kann man es sich wohl kaum machen, wenn es um die Frage geht, was denn nun auf dem Label der ersten eigenen Platte stehen soll. Hinter dem fast enttäuschend plumpen Namen dieses Projektes versteckt sich allerdings genau das Gegenteil in musikalischer Form. Verworrener Pop, trifft auf eingängige Klassik und Jazz. Zugegeben, man muss es mögen. Betonung auf “muss”!

Have You Ever Seen The Jane Fonda Aerobic VHS?

Alleine der eigentlich schon viel zu klischeehafte Name dieser Band, zwingt schon dazu sich dringend und intensiv mit ihrer Musik auseinanderzusetzen. Vor allem, weil sich hinter dem vermeintlichen Indieband-Namen viel mehr als Indie versteckt. Irgendwo zwischen Garage, Kaugummi-Pop und Punk müsste man HYESTJFAVHS wohl eher einordnen. Spielt aber eigentlich auch keine Rolle wie es heißt, hauptsache es geht direkt ins Bein!

Gundelach 

Der Norwegische DJ ist an diesem Abend wohl das, was man gemeinhin als sozialen Kleber verstehen könnte. Wo CTM und Have You Ever Seen The Jane Fonda Aerobic VHS? vielleicht erst ein Moment der Eingewöhnung brauchen und nach der Show für angeregte Diskussionen sorgen, liefert Gundelach die Sorte elektronischer Musik, wie sie eigentlich wirklich niemandem sauer aufstoßen kann!

Chris Umbach

Gründer von reissnadel.com - studierte, neben dieser Sache mit Musik, irgendwas mit Flugzeugen im Norden Deutschlands und geht, ab und an, auf orangefarbener Schwalbe auf Reisen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s