BOY – Boris hat was aus sich gemacht [Live]

Es gibt Alben, die man live gehört haben muss, um sie zu verstehen. Alben mit Songs, die, fernab von aller Studiotechnik und produzierten Glätte, vor der Bühne plötzlich durch Ecken, Kanten und einen Charakter überzeugen können, der irgendwo zwischen Studio und heimischem Plattenspieler wohl leider verloren gegangen ist.

Vor einer Woche war mein Fazit zum neuen Album We Were Here von BOY leider eher gemäßigt. Es ist ohne Frage ein sehr gutes Pop-Album, kann aber einfach nicht mit der Leichtigkeit, Catchiness und Intimität von Mutual Friends mithalten. Hier der Link zum Review.

Am 2.9 haben die beiden ihre erste Tour mit der neuen Platte in der Kulturetage in Oldenburg eröffnet. Natürlich ausverkauft. So wie alle Konzerte der einwöchigen Clubtour, auf der sie das Release ihres zweiten Albums feiern. Ein Album, auf das wir 4 lange Jahre warten mussten.

Trotzdem stand We Were Here, mal abgesehen von der Bühnendeko, nicht im Mittelpunkt des Abends. Statt zwanghaft alle neuen Songs präsentieren zu wollen, sprang die Setlist zwischen neuen und alten, ruhigen und uptempo Stücken, ohne dabei den roten Faden zu verlieren.

Zwischen dem Opener We Were Here und dem eher vorhersehbaren Ende mit Little Numbers gaben Valeska Steiner und Sonja Glass, mit ihrer vierköpfigen Band im Hintergrund, jedem Song die gewisse Note, die ein Konzert erst besuchenswert macht: Lange Instrumentalteile, Gitarrensoli und Akustik-Arrangements. BOY präsentieren sich live insgesamt deutlich kraftvoller und tanzbarer als auf ihren Tonträgern und verzichten auf den Perfektionismus der Studioproduktion und jegliche Attitüden. Zwischen den Songs überschütteten sie das wirklich fantastische Publikum mit Lob und ein wenig Geplauder über Textideen, ungeplante Wiedersehen und Fehleinschätzungen – so weiß ich jetzt: Boris hat wohl doch noch was aus sich gemacht.

Nach insgesamt 3 Zugaben und dem sympathischen Eingeständnis, darauf nicht vorbereitet gewesen zu sein und deshalb nochmal We Were Here zu spielen, hatte man beim Rausgehen das Gefühl, die Menschen auf der Bühne ein wenig kennengelernt und mit ihnen einen großartigen Moment geteilt zu haben!

Ab Anfang Oktober sind BOY wieder auf Tour und es gibt zum Glück auch noch das ein oder andere Ticket:

dates

Chris Umbach

Gründer von reissnadel.com - studierte, neben dieser Sache mit Musik, irgendwas mit Flugzeugen im Norden Deutschlands und geht, ab und an, auf orangefarbener Schwalbe auf Reisen.

2 thoughts on “BOY – Boris hat was aus sich gemacht [Live]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s