Flake Music – When You Land Here It’s Time to Return [Review]

Wetter gut, Auto vollgetankt – also raus aus Oldenburg nach Groningen und einen Plan umsetzen, den ich schon seit Start des Blogs mit mir herumtrage:

In einer fremden Stadt in den erstbesten Plattenladen gehen, mit dem Menschen hinter der Theke quatschen und dann auf Empfehlung einfach kaufen was interessant klingt. Mal ganz ohne das vorherige Anhören und Sichergehen im Internet. Gedacht, getan!

“When you land here, it’s time to return” beschrieb der Mann hinter der Theke im Elpee-Recordstore mit: “This is a great record! It’s the former band of James Mercer, so it reminds me of The Shins, but with a lot of outbursting guitars here and there.”

Flake Music erinnern nicht nur an The Shins, sondern sind es im Prinzip. Bevor Jesse Sandoval und Neal Langford mit James Mercer The Shins gründeten, haben sie mit “When you land here, it’s time to return” ein genial unverfälschtes, kantiges Debütalbum aufgenommen und 1997 bei Omnibus Records in einer winzigen Auflage veröffentlicht. Letztes Jahr ist es dann nochmal als remasterte Neuauflage bei Sub-Pop-Records auf gelbem Vinyl erschienen.

11 Song, sehr kurze 31 Minuten Spielzeit und die Hälfte davon instrumental.

Auf diesem Album haben sich Flake Music ausprobiert. Es klingt nach jugendlichem Leichtsinn, trauriger Ekstase und Aufbruch. Mercer rutscht regelmäßig unkontrolliert in die Kopfstimme und krächzt die Refrains mehr als zu singen, die Gitarren werden in der Strophe clean gespielt nur um sie dann plötzlich so sehr zu verzerren, wie es die alten Röhrenverstärker zulassen. Dazwischen Schlagzeug und Bass, die eigentlich gerne in einer Punk- oder Grungeband gespielt hätten.

Was nach einem furchtbarem Durcheinander klingt, gibt dem Album einen wunderschönen Charakter. Fernab von Perfektionismus und Kalkuliertheit, wie man sie von späteren Shins-Alben kennt, bietet “When you land here, it’s time to return” ein bisschen Anarchie im Popuniversum und eine Art der Melancholie, bei der man sich wünscht betrunken singend durch nächtliche Straßen zu tanzen.

Chris Umbach

Gründer von reissnadel.com - studierte, neben dieser Sache mit Musik, irgendwas mit Flugzeugen im Norden Deutschlands und geht, ab und an, auf orangefarbener Schwalbe auf Reisen.

2 thoughts on “Flake Music – When You Land Here It’s Time to Return [Review]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s